Sehr positives Ausbildungswochenende zum C-Lizenz-Leistungssportmodul

Am 01. und 02.09.18 wurde in 20 UE im Hessischen Leistungszentrum in Darmstadt die erste Ausbildung zum DOSB C-Lizenz-Sportleistungsmodul durchgeführt. Die Leitung hatte der HKBV-Lehrwart Jimmy Iwinski. 
Grundlage des Lehrgangs ist das Ausbildungskonzept der WAKO Deutschland e.V. gemäß den „Rahmenrichtlinien für die Ausbildung im Bereich des Deutschen Olympischen Sportbundes“.


Die gültige C-Lizenz Breitensport, auf deren Inhalten das Leistungssportmodul aufbaut, ist Voraussetzung zur Teilnahme.  
Die Schwerpunkte der Ausbildung sind u.a. die Planung, Organisation, Durchführung und Steuerung des Grundlagentrainings für Anfänger und Fortgeschrittene im sportartspezifischen Leistungssport. Dazu gehören Themengebiete wie Pratzenarbeit, verschiedene Partnerübungen zum Automatisieren der Bewegungsvorstellung, die taktische Kampfführung und der Aufbau einer sinnvollen methodischen Übungsreihe (MÜR). Zusätzliche Themenfelder waren: Ernährung und Doping, der langfristige Leistungsaufbau im KB, Turnier- und Wettkampfplanung sowie aktuelle Trainingsmethoden, -mittel und -equipment.
Zum Abschluss des Wochenendes wird jeder Teilnehmer als Hausarbeit eine vorgegebene MÜR schriftlich erarbeiten.

Die Motivation und das Engagement der 12 Teilnehmer waren exzellent, und so   entstand zu den verschiedenen Themenbereichen ein interessanter und sehr konstruktiver Erfahrungsaustausch in Theorie und Praxis.

Abschießend kann man sagen: „Es war ein sehr positives Ausbildungswochenende“.

Der erfolgreiche Abschluss des C-Lizenz-Leistungssportmoduls ist die Voraussetzung zur Teilnahme an der B-Lizenz Leistungssport-Ausbildung, die im nächsten Jahr zentral für alle Bundesländer in Hessen durchgeführt wird. Die darauf aufbauende A-Lizenz-Ausbildung erfolgt dann ebenfalls zentral in Bayern.  

 

Jimmy Iwinski
HKBV Lehrwart